Möchtest du essbare Pflanzen und Pilze identifizieren können?

Zum Glück musst du dies bei den UP-Events „Futter zu Fuss“ nicht auf anhieb können: Wir haben viele Experten aus der ganzen Schweiz engagiert, ihr Wissen über essbare Kräuter und Pilze gratis an unsere Teilnehmer weiterzugeben. Unten kannst du über vergangene Events mehr erfahren!

Zürich

Die Jagd nach Wildkräuter: So einfach geht das!

September 2019; beim Event “Pflanzenjagd” in Zürich lernten eifrige Pflanzenjäger*innen, wie sie die wichtigsten Wildkräuter erkennen und zubereiten können. Diese Kräuter sind nicht nur fein sondern haben auch etliche Heilwirkungen, die zum Beispiel Husten oder Magenbeschwerden lindern! Um dieses wilde Mahl zuzubereiten braucht man nur kochendes Wasser, etwas (Bio)-Beigemüse und ein gutes Auge.

Mit Stefanie’s Wissen und einigen kreativen Aktivitäten war die Stimmung und Unterhaltung nicht zu übertreffen. Wer sich für die Nachhaltige Ernährung und lokale Beschaffung engagiert ist hier gut aufgehoben, denn man kann auch in einer Grossstadt wie Zürich unglaublich viele Kräuter sammeln.

Weitere super Tipps und Rezepte findest du online! Vergiss nicht bei der Wilden Kräuterküche von Stefanie Gross-Blau vorbeizuschauen!

Basel

Dank unserer wunderbaren Expert*innen Annemarie Heiniger, Raphael Hirschi, der Hilfe von Alejandro und der Gastfreundschaft des Pulpo war unser Event ein voller Erfolg. Danke an alle, die dabei waren, schön, dass ihr mitgemacht habt!

Eine gruppe Pflanzenjäger*innen begab sich am 05.10.2019 auf Schnitzeljagd durch das Wettsteinquartier in Basel. Anhand von 4 zu entdeckenden Stationen, lernten sie Basels leckere, genügsame Seiten kennen und informierten sich über den Zyklus aus “Säen”, “Ernten”, “Verwerten” und “Kompostieren”. Nachdem alle Rätsel gelöst waren und alle Stationen gefunden, stillten die Entdecker*innen ihren Hunger und Durst bei einem außerordentlich leckeren Wildpflanzen-Apéro mit Vogelbeer-Drink im Pulpo.

“Ich will ab jetzt mit offenen Augen spazieren gehen und mich trauen zu pflücken.“ 

“Vielen dank für dieses schöne und interessante Event. Es war wirklich inspirierend.”

La Chaux de Fonds

Wir haben für die gratis Pilzkontrolle Aufsehen erregt und viele teilnehmer haben jetzt vor regelmässig im Wald oder auf der Aue nach wildkräutern zu stöbern. Weniger Supermarkt!

Am 05.10.2019 trafen sich die Teilnehmer mit unseren Experten um im Parc de l’Anciennce nach Wildkräutern und Pilzen zu suchen. Mit Stofftaschen, Taschenmesser und guten Schuhen begaben sie sich auf die Suche und konnten im Wald genug Ernte für Pesto, Pilzkrustbrot und eine Suppe sammeln. 

Infos!

Falls du die Events verpasst hast: Keine Sorge! Wir haben das Wichtigste hier festgehalten ..

Spezies Standort Essbare Teile Zubereitung
Giersch | Aegopodium podagraria

Schattig-feuchte Gebüschen und Wälder Blätter Braten, Aufkochen
Stockrose | Alcea rosea

Windgeschützte, trockene, sonnige Stellen Blätter, Wurzel und Blüten Aufguss
Wiesen-Labkraut | Galium mollugo

Nährstoffreicher Lehmboden, Wegränder Ganzes Kraut ohne Wurzeln Salat, Sirup, Aufguss
Spitzwegerich | Plantago lanceolata

Sonnige Wegränder und Wiesen Blätter Aufguss, Salat, Sirup
Gundelrebe | Glechoma hederacea

Feuchte Wiesen, Waldränder, Ufer Blätter Getrocknet, Aufguss, roh
Nachtkerze | Oenothera biennis

Trockene, kalkhaltige Böden Blüten, Samen, Knospen und Blätter Salat, Aufguss
Brennnessel | Urtica dioica

Nährstoffreiche Böden, Waldränder Ganzes Kraut ohne Wurzeln Aufguss, Salat
Wilde Möhre | Daucus carota

Nährstoffreiche Böden, Wiesen, Ruderalflächen Ganzes Kraut Aufkochen, Salat
Löwenzahn | Taraxcum officinale

Wiesen, Wegränder, Ruderalflächen Ganzes Kraut Braten, Salat, Aufguss